FANDOM


Midididiclorianer1

Midididiclorianer im Blutkreislauf eines Menschen

Midididiclorianer sing ganz, ganz, ganz kleine Krümmelmonster die in den Körpern von allen Leuten existieren. Kreaturen, die sehr viele Midididiclorianer im Blut haben, können die Blubbmacht benutzen.

Physiologie und Ernährung Bearbeiten

Midididiclorianer sind sehr kleine Wesen, in der Regel sehen sie wie Kekse aus, aber es gibt auch Mutationen, die blau und flauschig sind. Midididiclorianer leben im Blutkreislauf - meist humanoider - Wesen und ernähren sich hauptsächlich von Keksen. Aus diesen Keksen und Kekskrümeln erzeugen sie die Blubbmacht, die dann dem Träger zur Verfügung steht.

Auswirkungen Bearbeiten

Unter normalen Umständen wären Kekse völlig unverträglich für humanoide Wesen wie Menschen oder Autolaner. Die Midididiclorianer im Blutkreislauf einer solchen Kreatur erzeugen aber einen ungemeinen heißhunger auf Kekse. Der Wirt muss also ständig Kekse essen, weil die Midididiclorianer sonst verhungern würden. Je mehr Midididiclorianer jemand im Blut hat desto mehr Hunger bekommt er oder sie auf Kekse.

Im Gegenzug steht ihm oder ihr dann die Blubbmacht zur Verfügung, mit der man sehr spaßige Sachen anstellen kann (siehe Hauptartikel: Blubbmacht).

Lebensraum Bearbeiten

Midididiclorianer leben im Blutkreislauf anderer Wesen, außerhalb von Blut sind sie nur kurzzeitig überlebensfähig. Dennoch sind sie über die gesamte Galaxie verbreitet. Ob und wie sie ihren Wirt wechseln ist nicht bekannt.

Fortpflanzung Bearbeiten

Midididiclorianer pflanzen sich mit Hilfe der Blubbmacht fort. Hat ein Midididiclorianer genügend Kekse in sich aufgenommen, so sorgt die Blubbmacht dafür dass er sich in zwei Midididiclorianer teilt, dabei wird die Blubbmacht frei, die dem Träge des Midididiclorianer dann zur Verfügung steht.